· 

Handwerkskunst soll fortgesetzt werden – Hendrik Hoppenstedt besucht Bäckerei in Berenbostel

Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der hiesige Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt (CDU) gemeinsam mit Vertretern des CDU Stadtverbands Garbsen die Bäckerei Haubenreißer – Die Brotkunst – in der Roten Reihe in Berenbostel. Begrüßt wurde die Besuchergruppe von Mathias Scheller und Andreas Nölke, die die traditionsreiche Bäckerei Haubenreißer in Berenbostel vor sieben Monaten übernommen haben.

 

Der Betrieb wurde 1892 gegründet und wurde bis zum vergangenen Jahr in der vierten Generation durch Dieter Haubenreißer, Bäcker- und Konditormeister, geführt. Heute können die Kunden in dem Stammhaus in Berenbostel sowie in den Filialen Osterwald, Havelse und Horst handgemachte Backwaren bekommen.

 

Die beiden Bäckermeister, die selbst auf langjährige Berufserfahrung zurückgreifen können, wollen die Philosophie ihres Vorgängers fortführen und das Angebot um einige besondere Angebote anreichen. „Qualität und Frische zeichnen unsere Produkte aus“, sagte Nölke als er die weiteren Zukunftsplanungen erläuterte. Mann wolle gar nicht mit den billigeren Discountwaren konkurrieren, sondern mit der Qualität von gut gemachten, teilweise außergewöhnlichen, regionalen Spezialitäten überzeugen.

 

Die Christdemokraten waren sichtlich begeistert von dem engagierten Vortrag der Gastgeber und den gereichten Kostproben der Bäckerei. Die Politiker haben aber auch den kritischen Hinweis mitgenommen, dass es genug Spielraum gibt um insbesondere für Existenzgründer die bürokratische Belastung abzubauen.

 

Hoppenstedt zeigte sich am Ende des Besuchs zufrieden: „Es ist für Berenbostel ein echter Gewinn, dass Herr Scheller und Herr Nölke die traditionsreiche Bäckerei Haubenreißer so erfolgreich weiterführen und dabei bei den Backwaren zum einen auf Bewährtes setzten und zum anderen das Angebot um neue Produkte erweitern. Das ist im Unterschied zu den üblicherweise erhältlichen Fertigprodukten noch richtig gutes Handwerk.“