· 

CDU/FDP-Gruppe im Rat der Stadt Garbsen lädt zu Inforunde zum Straßenausbau

CDU/FDP-Fraktion lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Straßenausbau. Quelle: Schaarschmidt (Archiv, www.haz.de)
CDU/FDP-Fraktion lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Straßenausbau. Quelle: Schaarschmidt (Archiv, www.haz.de)

Die CDU/FDP-Gruppe im Rat lädt zu einer Informationsveranstaltung  zu Straßenausbaubeiträgen. Mit Experten sollen Möglichkeiten der Finanzierung diskutiert werden. Die Moderation übernimmt Hartmut Büttner.

 

Garbsen-Mitte. Welche Möglichkeiten gibt es, den Straßenausbau zu finanzieren? Was sind die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle? Die CDU/FDP-Gruppe im Rat der Stadt Garbsen lädt zu einer Informationsveranstaltung, die sich mit diesem Thema befassen soll. Mit Experten aus Politik und Verwaltung soll die Frage geklärt werden, wer die Kosten für den Ausbau vorhandener Straßen letztlich tragen soll. „Für die Finanzen unserer Bürger ist das von großer Bedeutung“, heißt es in der Einladung zu der Veranstaltung am Montag, 28. Mai, um 18 Uhr im Ratssaal. 

 

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hartmut Büttner führt durch den Abend, an dem über die aktuelle Praxis und bekannte Finanzierungsmodelle informiert werden soll. Die Landtagsabgeordnete Editha Westmann hat ihr Kommen ebenso zugesagt, wie Rainer Beckmann vom Verein Haus & Grundeigentum Hannover und Stefan Isler, Fachbereichsleiter Finanzen der Stadt Winsen/Aller. Sie wollen in kurzen Sachvorträgen in das Thema einführen. Mit auf dem Podium diskutiert außerdem der Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Städtetags, Jan Arnim. Die Diskussion steht unter dem Thema „Vor- und Nachteile alternativer Finanzierungen für den Bürger“. 

 

Von Linda Tonn (www.haz.de)