Ortschaft Horst

Die Ortschaft und somit der Ortsrat Horst umfasst die Stadtteile Frielingen, Horst, Meyenfeld und Schloß Ricklingen. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Ihren Ansprechpartnern in den jeweiligen Stadtteilen und Ihren Vertretern im Ortsrat.


Frielingen und Horst


Horst Sieren

Vorsitzender Ortsverband Frielingen-Horst

 

Email: horst@hsieren.de

 

Brinkwiesen 13c

30826 Garbsen


Schloß Ricklingen


Björn W. Tegtmeier

Vorsitzender Ortsverband Schloß Ricklingen

 

Email: bwt.320@gmx.de

 

Meyenfeld


Astrid Hauptmann

Vorsitzende Ortsverband Meyenfeld

 

Email: astrid@hnvr.de

 

Im Bleeke 25

30826 Garbsen




Ihre Vertreter im Ortsrat Horst


Peter Hahne

Ortsbürgermeister

 

Email: peter@hahne-gmbh.de

 

Leistlinger Str. 21

30826 Garbsen


Astrid Hauptmann

Ortsrätin

 

Email: astrid@hnvr.de

 

Im Bleeke 25

30826 Garbsen

 


Thomas Balke

Ortsrat

 

Email: balke.horst@t-online.de

 

Triftstraße 1 

30826 Garbsen




Aktuelles aus der Ortschaft

Streit über Sicherheit auf Leistlinger Straße

"Wir fordern eine Ampel": Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU) zeigt die viel befahrene Stelle vor dem Kindergarten an der Leistlinger Straße. Quelle: Gerko Naumann (www.haz.de)
"Wir fordern eine Ampel": Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU) zeigt die viel befahrene Stelle vor dem Kindergarten an der Leistlinger Straße. Quelle: Gerko Naumann (www.haz.de)

Wie kann die Sicherheit für Kinder an der Leistlinger Straße verbessert werden? Dazu hat die Stadt Garbsen nun zwei Vorschläge gemacht. Der Ortsrat lehnt beide ab und fordert erneut eine Ampel.

 

Meyenfeld. Seit Kurzem glaubt Susanne Höfer aus Meyenfeld an Schutzengel. Eines ihrer Kinder war vor ihren Augen zwischen am Kindergarten parkenden Autos auf die Leistlinger Straße gelaufen, um sie zu überqueren. Da rauschte ein Auto heran. Im letzten Moment stoppte das Kind, sodass es glücklicherweise nicht zu einem Unfall kam. „Solche gefährlichen Situationen erleben wir hier leider häufig, es ist Wahnsinn“, sagt Höfer. Wie viele andere Eltern fordert sie eine Ampel an der Leistlinger Straße, um die Sicherheit für Eltern und Kinder zu erhöhen.

 

Überqueren der Straße ist gefährlich

 

Diesem Wunsch hat sich der Ortsrat schon vor Jahren angeschlossen, betont Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU). Er bezeichnet die Lage vor dem Kindergarten als unerträglich. Zu den Hol- und Bringzeiten morgens und nachmittags stellten viele Eltern ihre Fahrzeuge an beiden Seiten der Straße ab. „Dadurch wird es für alle Autofahrer eng, es bilden sich lange Staus in beide Richtungen im Ort“, beschreibt Hahne die Situation. Das Überqueren der Leistlinger Straße werde dann für Eltern und Kinder besonders schwierig und gefährlich.

 

Das ist Variante A

 

Das hat auch die Stadt Garbsen längst erkannt. Mitarbeiter der Verwaltung haben sich deshalb bei den Planungen für den sogenannten Masterplan Mobilität 2030 damit beschäftigt, wie die Situation entschärft werden soll. Dabei sind zwei Vorschläge herausgekommen. Variante A lautet: In Höhe des Kindergartens wird eine „Überquerungshilfe“ gebaut. Diese Insel soll vier Meter lang und 2,50 Meter breit werden. Dafür würden auf dem Dorfplatz zwei Parkplätze wegfallen und es müssten zwei Bäume gefällt werden. Die Kosten schätzt die Verwaltung auf rund 100.000 Euro.

 

Das ist Variante B

 

In der Variante B, sie kostet rund 60.000 Euro, ist eine Einengung der Straße an der besagten Stelle auf 5,5 Meter vorgesehen. „Der Querungsweg über die Fahrbahn wird für die Fußgänger deutlich reduziert“, heißt es in der Vorlage. Zudem soll die Tempo-30-Zone verlängert werden.

 

Ortsrat lehnt beide Varianten ab

 

Der Ortsrat Horst, zu dem auch Meyenfeld gehört, hat sich kürzlich mit beiden Ideen der Verwaltung beschäftigt – und beide mit den Stimmen von CDU, Grünen und AfD abgelehnt. Stattdessen plädieren die Lokalpolitiker erneut für eine sogenannte Bedarfsampel und damit für eine eigene Variante C. „Die Ampel springt nur dann an, wenn ein Fußgänger auf den Knopf drückt“, sagt Ortsbürgermeister Hahne. Das sei aus seiner Sicht die einzig sinnvolle und sichere Lösung.

 

Stadt: Ampel ist nicht möglich

 

Schon 2015 hatte sich der Rat in Garbsen für eine Ampel an der Leistlinger Straße ausgesprochen. Anfang 2016 kassierte die Region Hannover als zuständige Aufsichtsbehörde diese Entscheidung allerdings wieder. Die Begründung der Behörde lautete damals, dass ein „Erreichen der Mindestanforderungen an Querungszahlen der entsprechenden Einsatzgrenzen nach der Richtlinie für Fußgängerüberwege nicht erkennbar“ sei. Das bedeutet: Es überqueren einfach nicht genügend Menschen an dieser Stelle die Straße. Aufgrund dieser Weisung ist das Aufstellen einer Ampel nicht möglich, sagte Garbsens Stadtsprecher Benjamin Irvin. Die Stadt Garbsen habe sich kürzlich noch einmal in dieser Angelegenheit an die Region gewandt und dieselbe Antwort erhalten wie vor zweieinhalb Jahren, berichtete Fachbereichsleiter Dirk Perschel im Ortsrat Horst.

 

Unbeeindruckt von dieser Erklärung sprach sich das Gremium dann aber dennoch für die Ampel aus. „Ich muss als Ortsbürgermeister die Interessen der Bürger vertreten, und die wünschen sich nun mal diese Lösung“, sagte Hahne.

 

Der Rat entscheidet im September

 

Als Nächstes befasst sich am Mittwoch, 5. September, der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung mit der Verkehrssituation an der Leistlinger Straße. Am Montag, 17. September, entscheidet dann der Rat der Stadt Garbsen.

 

Von Gerko Naumann (www.haz.de)

Bauliche und verkehrsbeeinflussende Maßnahmen zur Herstellung von mehr Verkehrssicherheit in der Leistlinger Straße in Meyenfeld

Download
2018-01-24_1_TOP_8.1-oeff_Anfrage_032-20
Adobe Acrobat Dokument 202.6 KB

Thimian-Milz folgt auf Tegtmeier

Angela Thimian-Milz (Unabhängige) ist neue Stellvertreterin von Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU). Der Ortsrat Horst wählte die Meyenfelder Politikerin am Dienstagabend in Frielingen auf Vorschlag der SPD. Fünf Mitglieder stimmten für Thimian-Milz, vier für den Grünen Dirk Grahn.

 

Frielingen. Die Neuwahl war nach dem Rücktritt von Björn Tegtmeier (CDU) notwendig geworden. Tegtmeier ist Pilot bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. Am 26. September soll sich entscheiden, ob er einen neuen Arbeitgeber hat und wen. „Das ist im Moment eine harte Belastung“, sagte Tegtmeier. Sein Amt als stellvertretender Ortsbürgermeister verlange, dass er öffentliche und repräsentative Termine wahrnimmt. „Damit zu einem neuen Arbeitgeber zu gehen, ist sicher nicht günstig“, sagte Tegtmeier. Er betrachte die kommenden Monate als politische Auszeit. Das politische Interesse bleibe und damit auch der Wunsch, später wieder Verantwortung zu übernehmen.

 

Die Abstimmung über seine Nachfolge barg die Überraschung, dass zwei Kandidaten zur Wahl standen. Die SPD (3 Sitze) nominierte Angela Thimian-Milz von den Unabhängigen. Die CDU (3 Sitze) schlug den Landtagskandidaten der Grünen, Dirk Grahn, aus Schloß Ricklingen vor – und unterlag mit vier gegen fünf Stimmen. Gratulation für Thimian-Milz nach der geheimen schriftlichen Wahl von allen Seiten. Sie hatte das Amt bereits in vorigen Ratsperioden inne. Mit Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU) stand die Meyenfelder Unabhängige allerdings noch nie auf gutem Fuß. Jetzt wird das politisch ungleiche Paar den Ortsrat erstmals gemeinsam repräsentieren müssen.

 

Quelle: Markus Holz (www.haz.de)


Auf der Internetseite der Stadt Garbsen finden Sie weitere Informationen über die Stadtteile Frielingen, Horst, Meyenfeld und Schloß Ricklingen.

Download
Horst - Kommunalwahl 2016-2021
Ortsrat-Horst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 386.3 KB